Fachartikel Sichere Automation

Sicherheitsprobleme vermeiden

Gemeinsam mit der Hubbell Harsh & Hazardous Gruppe und den Herstellern Hawke, Chalmit und Killark bietet Jacob explosionsgeschützte Lösungen aus einer Hand an. Ken Eddleston, Produktmanager für Beleuchtung bei Hersteller Chalmit, erläutert die Aspekte, die Unternehmen bei der Entwicklung einer Beleuchtungsstrategie für explosionsgefährdete Bereiche berücksichtigen müssen. ... [ weiterlesen ]

Überdimensioniert?

Trennende Schutzeinrichtungen bei Schleifmaschinen sind besonders relevant für die Sicherheit der Mitarbeiter. Zwar kommt es nicht oft vor, dass eine Schleifscheibe birst, doch wenn das passiert, sind die Verletzungsgefahren für Maschinenbediener enorm. Neuere Studien legen jedoch nahe, dass die bislang üblichen Umhausungen beispielsweise für Verzahnungsschleifmaschinen überdimensioniert sein könnten. Nach Untersuchungen des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) und des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin sind je nach Schleifscheibenbreite bis zu 70 Prozent dünnere trennende Schutzeinrichtungen möglich. Diese Erkenntnisse sorgen nun für Bewegung bei der ISO-Normierung.... [ weiterlesen ]

Damit Sicherheitslichtgitter ihre Schutzfunktion erfüllen können, ist die Berechnung und Einrichtung des richtigen Sicherheitsabstands zur Gefahrenstelle von entscheidender Bedeutung. Grundlage hierfür bilden die Normen ISO13855 bzw. IEC/TS62046.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sicherheit im Verborgenen

In Krankenhäusern muss täglich eine große Menge an Wäsche und Lebensmitteln von A nach B transportiert werden. So auch im Klinikum Fulda, wo diese Aufgabe eine mehr als einen Kilometer lange Förderanlage übernimmt. Damit diese Anlage bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllt, kommt dort ein Smart Safety Sensor der Firma Bernstein zum Einsatz. ... [ weiterlesen ]

Sicherheits-I/O-Einheiten

Um die Signale von Sicherheitslichtvorhängen, -Schaltgeräten oder Nothalt-Einrichtungen an eine übergeordnete Safety- oder Standard-SPS weiterzuleiten, werden vielfach Sicherheits-I/O-Module eingesetzt. Sie sind daher ein zentraler Baustein bei der funktionalen Sicherheit.... [ weiterlesen ]

Ohne separate Stromversorgung

In vielen Bereichen ist es erforderlich, Betriebszustände oder Störungen mittels eines optischen Signals anzuzeigen. Da nicht immer eine SPS oder Maschinensteuerung zur Verfügung steht, werden häufig PCs oder eine Rechnereinheit zur Steuerung und Überwachung der Anlagen eingesetzt. Etwa bei der Überwachung von Messdaten an Prüfstationen. Eine geeignete Lösung hierfür bieten die LED-Leuchte 816 Multicolour von Werma sowie die Anschlusselemente mit USB-Schnittstelle für die Signalsäulenserien Kombisign 71 und 72.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Wann lohnt welche SIL-Stufe?

Zur Vermeidung von Gefahrensituationen werden automatisierte Sicherheitssysteme in verschiedene SIL-Schutzklassen eingeteilt. Gemäß IEC61508/EC61511 gibt es vier SIL-Stufen, je höher die Zahl, desto höher ist der erforderliche Schutz. Die IEC61508 beschreibt sowohl quantitative als auch qualitative Methoden, um zu definieren, welcher SIL erforderlich ist. ... [ weiterlesen ]

Sicher spritzgießen

Automatisierte Spritzgussmaschinen haben besonders hohe Anforderungen an die Sicherheitstechnik. Um diesen zu begegnen, kommen häufig die branchenspezifischen Euromap-Standards zum Einsatz. Die Wireless-Sicherheits-SPS Safety Simplifier stellt dafür die passenden Schnittstellen zur Verfügung.... [ weiterlesen ]

Funktionale Sicherheit gepaart mit vorbeugender Instandhaltung

Mit dem Seriellen-Diagnose(SD)-Interface bietet Schmersal eine Lösung, umfassende Status- und Diagnosedaten elektronischer Sicherheitssensoren bzw. Zuhaltungen und Bedienfelder über ein entsprechendes Gateway an eine übergeordnete Maschinensteuerung zu übertragen. Dabei ist pro SD-Gateway die Kommunikation mit bis zu 31 Slaves möglich, die nach Bedarf auf verschiedene Sicherheitskreise aufgeteilt sein können. Über die weiteren Vorteile des Systems und andere Safety-Trends sprach das SPS-MAGAZIN exklusiv mit Volker Heinzer, dem zuständigen strategischen Produktmanager.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sichere Antriebstechnik

Um Bedien- und Wartungspersonal von Maschinen vor Gefahr bringenden Bewegungen zu schützen, spielen Komponenten zur sicheren Antriebstechnik eine große Rolle.... [ weiterlesen ]

Die SPS als Edge Device

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Prozessen steigen die Anforderungen an die Datenbereitstellung und -verarbeitung auf Automatisierungsebene: Die Automatisierung muss nicht nur immer enger mit MES-, ERP- und Cloud-Systemen zusammenarbeiten, sondern auch Aufgaben im Bereich der Datenaufbereitung und -analyse übernehmen. Die klaren Grenzen zwischen Automatisierung und IT verschwimmen zusehends, sodass die SPS auch in der Lage sein muss, eine sichere und transparente Administration von Geräten aus IT-Sicht und die einfache Integration von Produktionsdaten in einem IT-Umfeld zu unterstützen.... [ weiterlesen ]

Mobil und stationär einsetzbar

Pepperl+Fuchs stellte kürzlich seinen neuen Mehrlagenscanner R2300 vor. Der Sensor für die 3D-Objektdetektion zeichnet sich durch sein integrationsfreundliches Gehäuse und seine präzise Lidar-Lasermesstechnik aus, die insgesamt vier Scanebenen auswertet und so Objekte in ihrer Länge, Breite und Höhe detektieren und messen kann. Der mit einer Höhe von 58 mm sehr kompakte Sensor ist geeignet zur optischen Winkel- und Abstandsmessung in stationären und in mobilen Anwendungen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Die Crux liegt im Detail

Mit der europäischen Maschinenrichtlinie steht derzeit das wohl bedeutendste Regelwerk für den Bereich Maschinensicherheit auf dem Prüfstand. Die EU-Kommission plant eine Neufassung. Die textlichen Vorboten sorgen bei Unternehmen und Verbänden gleichermaßen für Unruhe. Mögen zwar die Ziele der Revision, wie etwa die Anpassung an den technischen Fortschritt, noch Zustimmung finden, so liegt die Crux wie so oft im Detail. Das gilt vor allem für die Werkzeugmaschinen. Wie sich die sicherheitstechnische Auslegung von Maschinen bei veränderlichen Rahmenbedingungen im marktwirtschaftlichen Wettbewerb weiter verbessern lässt, ist Thema auf dem Safety Day, zu dem der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) im Rahmen der Fachmesse Metav (10. bis 13. März 2020) am 10. März auf das Düsseldorfer Messegelände einlädt. ... [ weiterlesen ]

Kran unter Kontrolle

Weil Sicherheit vorgeht, müssen Kräne in ihrem Bewegungsradius zurückstecken. Dabei unterstützt eine flexible und kostengünstige Applikation auf der Basis einer Sicherheits-SPS, die den Arbeitsbereich der Hebemaschinen zuverlässig begrenzt. Auch die Schweizerischen Bundesbahnen erfüllen auf diese Weise die Sicherheitsbestimmungen.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Hoher Bedienkomfort bei verschleißfreiem Betrieb

Taster sind heute weit mehr als ein simples Mensch-Maschine-Interface: Über LCD-Anzeigen spielen sie wichtige Informationen an den Benutzer zurück und über integrierte Sensoren liefern sie wertvolle Daten in einer IoT-Umgebung. Eine wichtige Rolle spielt dabei die kapazitive Messtechnik, die eine neue, verschleißfreie Generation an Tastern ermöglicht. In Sachen Zuverlässigkeit, Präzision und Robustheit ist sie jeder mechanischen Lösung überlegen. Besonders bei Sicherheitsschaltern kommt das sowohl dem Bediener als auch dem Betreiber einer Anlage zugute.... [ weiterlesen ]

Produktion optimiert

Das Technologieunternehmen Yamauchi im belgischen Hasselt hat sich zum Ziel gesetzt, den eigenen Produktionsprozess durch den Fokus auf Industrie 4.0 kontinuierlich zu optimieren und Stillstände zu eliminieren. Häufig sah sich das Unternehmen in der Vergangenheit mit Maschinenstörungen konfrontiert, ohne die exakte Ursache hierfür zu kennen. Auf der Suche nach Abhilfe stößt das Unternehmen auf das funkbasierte und nachrüstbare System Smartmonitor von Werma. Als Alternative zu herkömmlichen Maschinendaten-Erfassungssystemen gibt die Lösung sofort Aufschluss über die Häufigkeit und Ursachen von Stillständen und bietet so konkrete Ansatzpunkte zur Prozessoptimierung.... [ weiterlesen ]

Eckpfeiler erfolgreicher Cobot-Initiativen

Damit ein harmonisches Zusammenspiel von Mensch und Maschine gelingt, empfiehlt sich eine dreistufige Cobot-Strategie: Ansätze und Lösungen sollten sich durch leistungsstarke Funktionen, eine sichere Anwendung sowie flexible Anpassbarkeit an neue Anforderungen auszeichnen. Worauf zudem geachtet werden sollte, ist in folgenden Tipps zusammengestellt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Automatisierte Programmierung von Bewegungsabläufen

Neben der MRK bekommt auch die Roboter/Roboter-Kollaboration eine wachsende Bedeutung. Doch um zwei Roboter Hand in Hand arbeiten zu lassen und die Prozesssicherheit zu gewährleisten, ist bisher eine aufwendige Programmierung nötig. Eine Dissertation an der TH Nürnberg hat nun einfache Lösungsansätze für deren Automatisierung entwickelt.... [ weiterlesen ]

Die Montage der Zukunft

Die Montage der Zukunft erfährt aktuell massive Veränderung. Gerade die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Roboter ohne Schutzzaun bietet eine Vielzahl von neuartigen Möglichkeiten. Aber Achtung: Für einen erfolgreichen Einsatz von Cobots ist nicht nur die Technik ausschlaggebend. ... [ weiterlesen ]

Wireless Safety für Transport-Shuttle

Der Line Mover kann als flexible Förderlösung für den Warentransport Lasten bis zu einer Tonne bewegen. Hersteller Horstkemper hat bei der Umsetzung zwei Besonderheiten realisiert: Zum einen benötigt das Shuttle keine Rollbahn, sondern gleitet auf einer Achse hin und her. Zum anderen wurde die Safety der Anlage komplett drahtlos gelöst. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Best Practice

Viele Industrieunternehmen sind in Sachen IT-Sicherheit schlecht aufgestellt. Ein gefährlicher Fehler, vor allem in Verbindung mit den Trends zum IIoT und dem Connected Enterprise, die immense Datenströme voraussetzen. Im Gegensatz zur IT-Security für normale Büros, müssen produzierende Unternehmen mit Industrieanlagen auf wesentlich mehr Stolpersteine achten.... [ weiterlesen ]

Elektronisch.Praktisch.Gut.

32 Schlüsselschalter wären nötig gewesen, um die Rohmassen, die mit den Lkws beim Schokoladenhersteller Ritter Sport im schwäbischen Waldenbuch angeliefert werden, zum Abladen an die richtige Station zu leiten. Im neu gebauten Rohwarenlager wird dies nun effizienter vom Electronic-Key-System EKS von Euchner erledigt. Gerade einmal vier Lesestationen reichen aus. ... [ weiterlesen ]

Sicherheits-Laserscanner

Sicherheits-Laserscanner gehören zu den sogenannten berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen - kurz BWS.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Anything IN - Anything OUT - ANYWHERE

Red Lion's Automations- und Vernetzungslösungen bieten eine robuste und zuverlässige Verbindung von Maschinen und Geräten auf der Produktionsebene sowie in der Fernüberwachung von Anlagen. Hoch integrierte, innovative Datenerfassungs- und Analysefunktionen helfen Ihrem Unternehmen, zyklische Prozesse zu entwickeln, um betriebliche Verbesserungen und kontinuierliche Kostensenkungen zu gewährleisten. Wir bieten • Verlängerter Anlagen-Lebenszyklus durch Protokollumsetzung • Bessere Prozesstransparenz durch visuelles Management • Netzwerkzuverlässigkeit mit Industrial Ethernet erweitern... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter Linkedin






Automation World
ANZEIGE
meorga Kontakt
ANZEIGE
Deutsche Messe AG