Fachartikel Sichere Automation

Eine Anlage - zwei Welten

Maschinen in verfahrenstechnischen Anlagen dienen normalerweise einem bestimmten Verwendungszweck und sind durch Druckgeräte wie Druckbehälter oder Rohrleitungen voneinander getrennt. Hinsichtlich der funktionalen Sicherheit sind Druckgeräte in Prozessanlagen allerdings von der Maschinenrichtlinie ausgenommen, es sei denn, sie sind fester Bestandteil einer Maschine. Damit stellt sich dem Anwender die Frage nach der Beziehung der Maschinenrichtlinie zur Verfahrenstechnik generell.... [ weiterlesen ]

Einweg-Lichtschranken

Bei Einweg-Lichtschranken sind Sender und Empfänger in getrennten Gehäusen untergebracht. Wird der Lichtstrahl unterbrochen, schaltet der Ausgang.... [ weiterlesen ]

Safety über OPC UA

Mehr Vernetzung, mehr Sicherheit, mehr Freiheit - diese zum Teil widersprüchlichen Forderungen machen auch vor dem sensibelsten Teil im Maschinenverbund, der funktional sicheren Kommunikation, nicht halt. Zusammen mit der OPC Foundation hat PI (Profibus & Profinet International) die Spezifikation ´Safety over OPC UA´ für die Controller/Controller-Kommunikation erstellt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

KI ohne Grenzen?

Künstliche Intelligenz (KI) spielt in immer mehr (Automatisierungs-)Prozessen eine wichtige Rolle, z.B. auch der IT Security. Wie sieht es aber mit der Verknüpfung von KI und funktionaler Sicherheit oder dem möglichen Einsatz der KI in der Prozessautomation aus?... [ weiterlesen ]

Werte jederzeit abrufbar

Ob in prozesstechnischen Applikationen wie beispielsweise in der Glas-, Metall- oder Chemieindustrie, oder auch in speziellen Bereichen im Maschinenbau wie Förderanlagen, Pressen oder CNC-Maschinen - die Überwachung analoger Größen wie Druck, Strömung oder Temperatur ist bei einer Vielzahl von Anwendungen essenziell für eine sichere Automation. Deshalb ergänzt Wieland Electric ab sofort sein Portfolio im Bereich der Sicherheitssteuerung Samos Pro Compact um neue Module für analoge Signale.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Design Packages

In den ersten Teilen der Serie wurde ein Überblick über die Functional-Safety-Normen gegeben. Ein Grundproblem in der Anwendung der IEC61508 ist aber die Tatsache, dass sie allgemein und für nahezu beliebige Anwendungsfälle anwendbar sein soll. Ein Ziel der Norm ist es aber auch, als Basis für produkt-/sektorspezifische Normen zu dienen.... [ weiterlesen ]

Mehr Flexibilität durch weniger Komponenten

Immer komplexere Anwendungen erfordern immer flexiblere Anlagenkomponenten - gerade auch in der Sicherheitstechnik. Mit der MGB2 Modular, einer Weiterentwicklung der Multifunctional Gate Box (MGB), kommt Euchner diesem Trend entgegen. Die Besonderheit: Dank des neuen Systemaufbaus, bestehend aus Zuhaltemodulen, darin enthaltenen Submodulen mit Bedien- und Anzeigefunktionen und einem Busmodul zur Anbindung an Profinet/Profisafe, lässt sich die Lösung an individuelle Anforderungen anpassen. ... [ weiterlesen ]

Safety-Auswertegeräte

Die ausgefeiltesten Sicherheitseinrichtungen im Feld sind wertlos, wenn deren Signale nicht zuverlässig analysiert und in entsprechende Aktionen umgesetzt werden. Diese Funktion übernehmen Sicherheits-Auswertegeräte.... [ weiterlesen ]

Anzeige

"Gemeinsam stark und erfolgreich"

Stöber hat ein neues Safety-Modul für seine Antriebsregler vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit Pilz entwickelt wurde. Im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN erklärt Geschäftsführer Patrick Stöber, welche Eigenschaften das Sicherheitsmodul auszeichnen. ... [ weiterlesen ]

Daten von KMU zuverlässig schützen

Auch kleinere und mittelständische Unternehmen sind zunehmend Ziel der Cyberkriminalität. Deshalb diskutierten über 120 Mitglieder des Verbands der Deutschen Drehteile-Industrie auf der letzten Halbjahrestagung das Thema IT- und Datensicherheit. Einige Verbandsmitglieder konnten auch über eigene Erfahrungen berichten.... [ weiterlesen ]

Modulare Maschinenverbünde in Echtzeit bewerten

Mit modularen und vernetzten Maschinen kann auf sich ändernde Anforderungen mit überschaubarem Aufwand reagiert werden. Unternehmen machen ihre Produktion so fit für die Zukunft. Flexible Konfigurationen erfordern jedoch auch neue Safety-Bewertungsverfahren. Damit häufige Anpassungen nicht unwirtschaftlich sind, wurde ein Konzept für eine automatische Konformitätsbewertung entwickelt.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Industrie-4.0-tauglich

Die Schmersal-Gruppe stellte auf der SPS IPC Drives eine neue Industrie-4.0-taugliche Lösung vor: die Sicherheitssteuerung Protect PSC1 mit integriertem OPC-UA-Server. Die Anbindung der Steuerung an das industrielle Maschine-zu-Maschine-Kommunikationsprotokoll ermöglicht es, dass umfangreiche Informationen von Produkten des Safety-Anbieters künftig in einen herstellerübergreifenden Datenaustausch einbezogen werden können.... [ weiterlesen ]

Sichere Auslegung kritischer Produktionsmittel

Die neuen Produkte im Portfolio für Maschinensicherheit von Rockwell Automation können Techniker dabei unterstützen, ihre Sicherheitssysteme angemessen auszulegen und gleichzeitig Produktivität, Platzbedarf und die Kosten ihrer Maschinen zu optimieren. Zudem gibt es eine Neuheit im Bereich der kritischen Kommunikation, denn der Anbieter stellt seine ersten industriellen Steuerungsprodukte vor, die in Kombination mit CIP Security eingesetzt werden können.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Requirement bis Test Case

In den ersten beiden Teilen dieser Serie wurden die einzelnen Normen und deren Zusammenhänge behandelt sowie die frühen Phasen des Projektes und die Entstehung der SRS genauer betrachtet. Teil 3 diskutiert den Softwareentwicklungsprozess und die Product-Lifecycle-Management-Umgebung, die Dokumentations- und Entwicklungsumgebung, in der nachvollziehbar und auditierbar aus Requirements ein nach Regeln der IEC61508 zertifizierbares Produkt entstehen soll. Was beinhaltet solch eine Umgebung? Welche Werkzeuge gibt es? Welche Integration zwischen den Werkzeugen gibt es?... [ weiterlesen ]

Weniger Verkabelung durch kompakte Remote-I/Os

In explosionsgefährdeten Bereich gelten besondere Anforderungen. Vorteile wie eine reduzierte Verkabelung durch den Einsatz von Remote-I/Os können sich hier für den Anwender besonders auszahlen. Zumal, wenn sich das System unkompliziert in die jeweilige Anlage integrieren lässt. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sicher verbunden

Auf der SPS IPC Drives wird die Schmersal Gruppe erstmals eine neu entwickelte Feldbox vorstellen, mit der sich bis zu acht Sicherheitsschaltgeräte unterschiedlicher Bauarten einfach im 'Plug&Play'-Prinzip an diverse Sicherheitssteuerungen anschalten lassen. Der Maschinenhersteller profitiert dadurch von kürzeren Installationszeiten, der Betreiber kann sich über höhere Flexibilität und Transparenz freuen.... [ weiterlesen ]

"Mehr als sicheres Abschalten"

2008 hat das Unternehmen B&R erstmals seine programmierbare integrierte Sicherheitstechnik auf dem Markt präsentiert. Wie sich das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren vom Newcomer zum etablierten Anbieter für Safety-Lösungen entwickelt hat, schildert Franz Kaufleitner, Produktmanager für integrierte Sicherheitstechnik bei B&R, im SPS-MAGAZIN.... [ weiterlesen ]

Anzeige

Nicht nur schmückendes Beiwerk

Anfang des 20. Jahrhunderts revolutionierte Henry Ford die Automobilfertigung. Angeregt wurde er durch den Einsatz von Förderbändern in Getreidespeichern. In Verbindung mit anderen Produktivitätssteigerungen, die aus der Fließbandfertigung resultierten, konnte Ford so den Zeitaufwand für die Herstellung eines Fahrzeugs von mehr als zwölf Stunden bis auf fast 90 Minuten verkürzen. Heute entstehen die meisten Produkte durch Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen, wobei die Menschen durch Türen, Lichtschranken und Verriegelungsmechanismen vor möglichen Schäden geschützt werden. Um allerdings von weiteren möglichen Produktivitätssteigerungen profitieren zu können, müssen wir den Sprung von der einfachen Zusammenarbeit zu echtem gemeinschaftlichen Arbeiten schaffen. Durch Initiativen rund um Industrie 4.0 werden Roboter intelligenter und - durch ihre Sensoren - besser dafür ausgerüstet, mit ihrer Umgebung zu interagieren. Aber eine große Frage bleibt offen: Kann diese Revolution auch sicher stattfinden?... [ weiterlesen ]

Die Dimensionen der Sicherheit

Sichere Fertigungsprozesse, selbst wenn Personen häufig in einen Gefahrenbereich eintreten müssen oder Material regelmäßig zugeführt wird? Diese Herausforderung lässt sich mit zwei- und dreidimensionalen Sicherheitslösungen meistern, die Flächen oder Räume zuverlässig überwachen. Deren Spektrum reicht von optoelektronischen Einrichtungen wie Lichtgittern, Laserscannern und Kamerasystemen bis hin zu taktilen Sensoren wie etwa Schaltmatten.... [ weiterlesen ]

Fehlerfrei in der Prozessautomation

In der Prozessindustrie gibt es viele sichtbare und unsichtbare Gefahren für Mensch, Maschine und Umwelt. Um Risiken vorzubeugen, haben sich fehlersichere Steuerungsbausteine etabliert. Mit einem zuverlässigen Safety-System ist es möglich, anlagenweit so schnell wie möglich zu handeln und im Bedarfsfall die Anlage in den sicheren Zustand zu führen. ... [ weiterlesen ]

Anzeige

Sicherheit und Optik kombiniert

Das wirtschaftliche Funktionieren von Maschinen und Anlagen steht im Fokus jeder Zustandsüberwachung. Die Frage nach der Optik stellen sich die meisten mittelständischen Unternehmen hingegen selten, die nach kalkulierbaren Kosten ist wiederum vielfach präsent. Die zuverlässige und kalkulierbare Überwachung sicherheitsrelevanter Zustände sowie das Erfüllen ästhetischer Ansprüche erfolgt bei der Lumberg-Gruppe im Werk 2 am Standort Cloppenburg mit Unterstützung der Leichtsteuergehäuse und Sicherheitssensoren von Bernstein.... [ weiterlesen ]

SPS-Twitter SPS-Facebook
ANZEIGE

ANZEIGE
B&R Industrie-Elektronik GmbH


ANZEIGE
Akytec GmbH April





Automation World meorga Kontakt