Komponenten für die Automatisierung



Fachartikel & Produktneuheiten


Smarte Konnektivität

SPS-MAGAZIN 3 April 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Industrie 4.0 und die damit einhergehende Vernetzung verändern die Fertigung - und damit auch die Anforderungen, die an Steckverbinder gestellt werden. Fertigungsstraßen werden modular, der Einsatz mobiler Geräte, etwa Cobots, und Sensoren nimmt stetig zu. Je mehr Sensoren die Produktion steuern, desto einfacher lassen sich Prozesse automatisieren. In allen Stadien des Produktionsprozesses kommt es daher verstärkt auf die Erfassung und den Austausch von Daten an. Fischer Connectors, Schweizer Hersteller robuster Steckverbinder, liefert mit... [ weiterlesen ]



Das Kabel schlägt Alarm, bevor es bricht

SPS-MAGAZIN 3 April 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Was ist der Nutzen von Industrie 4.0? Eine Antwort, die immer recht schnell kommt, lautet: Predictive Maintenance. Die vorausschauende Wartung soll die reaktive Wartung ersetzen, bei der das Teil ausgetauscht wird, wenn die Maschine bereits streikt. Ebenso die vorbeugende Wartung, wo Teile prophylaktisch ersetzt werden, obwohl sie noch funktionieren. Die vorausschauende Wartung dagegen basiert auf Sensordaten, die Rückschlüsse auf die tatsächliche Alterung des Teils zulassen. Lapp stellt nun eine Lösung für Verbindungssysteme vor. "Wir... [ weiterlesen ]



Das richtige Preis-/ Lei(s)tungsverhältnis

SPS-MAGAZIN 3 April 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Egal ob Daten-, Bus-, Servo-, Motor- oder tordierbare Roboterleitungen: Das Igus-Portfolio der Marke Chainflex ist sehr breit gefächert. Beispiel Steuerleitungen: Allein die CF880, eine Steuerleitung für Einsätze mit vergleichsweise geringen Anforderungen, listet der entsprechende Katalog zurzeit unter 38 verschiedenen Artikelnummern mit ebenso vielen unterschiedlichen Spezifikationen. Es gibt aber nicht nur besagte Steuerleitung, sondern auch die CF881, CF130.UL, CF140.UL, CF5, CF6, usw. - insgesamt 19 an der Zahl. Nicht jede dieser... [ weiterlesen ]



Potential für Verbesserungsprozesse aufdecken

SPS-MAGAZIN 2 März 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Mit dieser Lösung bestehend aus Soft- und Hardware, kann der aktuelle Status auch bei einem heterogenen Maschinenpark oder unterschiedlichen Montageplätzen basierend auf Echtzeitdaten ermittelt und auf einem Dashboard dargestellt werden. So werden Fertigungsanlagen mittels Mesh-Netzwerk unkompliziert und drahtlos miteinander vernetzt. Die komplette Datenhistorie der Betriebszustände steht mit der Lösung für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zur Verfügung, etwa um die Produktivität des Maschinenparks oder die Effizienz eines... [ weiterlesen ]



ECAD und mehr

SPS-MAGAZIN 2 März 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Die Eplan-Plattform verbindet Softwarelösungen mehrerer Engineering-Disziplinen - von der Vorplanung über die Projektierung bis hin zur Konstruktion von Schaltanlagen und Kabelbäumen. Alle Anwendungen arbeiten auf einer einheitlichen Datenbasis. Mit einem Eplan-Projekt lässt sich ein vollständiges digitales Abbild für den Stromlaufplan sowie ein digitaler Zwilling für den Schaltschrank erstellen. Es dient als zentrale Informationsquelle für alle Komponenten sowie Maschinendaten in Engineering und Fertigung. Neuerungen in allen... [ weiterlesen ]



Pflichtaufgabe kann Mehrwert bringen

SPS-MAGAZIN 2 März 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Sind mehrere Maschinen steuerungstechnisch verknüpft und arbeiten sie als Einheit zusammen, definiert sie die Europäische Maschinenrichtlinie (2009) als Gesamtheit. Vier Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein: Die Maschinen müssen eine gemeinsame Aufgabe ausführen, funktional verbunden sein und sich gegenseitig beeinflussen, über ein gemeinsames Steuerungssystem verfügen und eine gemeinsame sicherheitstechnische Verbindung besitzen. Maschinen, die nebeneinander angeordnet sind, müssen also nicht unbedingt eine Anlage darstellen.... [ weiterlesen ]



Für anspruchsvolle Aufgaben

SPS-MAGAZIN 1 Januar Februar 2020 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Zur Unterstützung anspruchsvoller Automatisierungsaufgaben in der Fertigungsindustrie hat Stäubli den neuen Ethernet-Steckverbinder GigaDock10 konzipiert. Er ist das jüngste Mitglied der Stäubli DuraDock ready Steckverbinder-Familie und mit bis zu 10GBit/s für hohe Leistungen in der Datenübertragung ausgelegt. Hinzu kommt ein gutes Langzeitverhalten mit einer Million Steckzyklen. Der neue Steckverbinder eignet sich vor allem für die Bereiche Robotik, Montagetechnik und Bildverarbeitung in der Industrie 4.0, wo eine sichere und... [ weiterlesen ]



Unterschiedliche Befestigungsarten

SPS-MAGAZIN 1 Januar Februar 2020 Schwerpunkt Gehäuse und Schranksysteme

Komponenten für die Automatisierung

Befestigen lassen sich die wartungsfreien LED-Schaltschrankleuchten wahlweise magnetisch, mit Schrauben oder einem Clip-Montageset. Ihre Leistungsaufnahme liegt bei 5W, die Spannungsversorgung bei 12-48V DC oder 110-240V AC und die Lebensdauer erreicht ca. 60.000 Betriebsstunden. Abhängig vom Produkttyp fließt ein Lichtstrom von 600 oder 1200 Lumen und entspricht damit der Helligkeit einer 60 bzw. 100W Glühlampe in Tageslichtweiß. Die Farbtemperatur beträgt dabei 6.000 bis 7.000 Kelvin. Die meisten Produktvarianten der 7L-Leuchten... [ weiterlesen ]



Trittfest und langzeitstabil

SPS-MAGAZIN Special 2019 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

Das Kernprogramm von Pflitsch Protect besteht aus sechs Wellrohrtypen, jeweils verfügbar in den Profil-Varianten grob und fein. Die Komponenten sind für Einsatztemperaturen von -40 bis +105°C zugelassen, das Wellrohr für Hochtemperatur-Anwendungen sogar bis +150°C. Auch gegenüber mechanischen und chemischen Belastungen erweist sich das Wellrohrsystem als überaus widerstandsfähig. Zusätzlich verfügt es über eine sehr gute Witterungs- und UV-Beständigkeit. Einige Ausführungen erfüllen sogar die höchsten Brandschutznormen für... [ weiterlesen ]



Revolution bei den Ethernet-Steckverbindern?

SPS-MAGAZIN Special 2019 Komponenten

Komponenten für die Automatisierung

RJ-Steckverbindungen wurden in den 1970er Jahren von Bell Laboratories in USA eingeführt und dann einige Jahre später von der FCC (Federal Communications Commission) standardisiert. Eine der bekanntesten Varianten ist der RJ45-Stecker. Er wird seit Jahrzehnten in der Telekommunikation und Datenübertragung im Bürobereich für Patchleitungen von Cat5 bis Cat7 zur Verbindung der Wanddose mit dem PC-Anschluss verwendet. Im Laufe der Jahre wurden dann auch technisch hochwertigere industrietaugliche RJ45-Stecker entwickelt, die größere Ader-... [ weiterlesen ]



Lager mit kreuzförmig angeordneten Rollen

SPS-MAGAZIN SPS-Messe 2019 Neuheiten KMP

Komponenten für die Automatisierung

Durch die kreuzweise Anordnung der Rollen in einem Winkel von 90° können die Kreuzrollenlager der CRB-Baureihe von Hiwin axiale Kräfte aus beiden... weiterlesen


Neue Lösungen für industriellen Kabelschutz

SPS-MAGAZIN SPS-Messe 2019 Neuheiten KMP

Komponenten für die Automatisierung

Fränkische Industrial Pipes, Anbieter von industriellen Kabelschutzlösungen, stellt auf der SPS Erweiterungen zu seinem Programm Fipsystems vor. Das... weiterlesen


Produkterweiterungen für steckbare Steckverbinderserie

SPS-MAGAZIN SPS-Messe 2019 Neuheiten KMP

Komponenten für die Automatisierung

Fischer Connectors stellt neun Produkterweiterungen seiner Freedom-Serie vor. Die Steckverbinder der Serie verfügen über einen versiegelten, blind... weiterlesen


futureLab zeigt smarte Verbindungstechnik

SPS-MAGAZIN SPS-Messe 2019 Neuheiten KMP

Komponenten für die Automatisierung

@Grundschrift - NH Kasten:Im FutureLab gibt Lapp auf der SPS einen Einblick in die derzeitigen Entwicklungen der smarten Verbindungstechnik. Ein... weiterlesen