Erschienen am: 04.10.2018, Ausgabe Automation Newsletter 39 2018

Wago investiert am Mindener Standort



Wago will seinen Mindener Stammsitz erweitern und dafür in den kommenden Jahren rund 100Mio.€ in das Werk an der Hansastraße und den Standort Päpinghausen investieren. So hat das Unternehmen das anliegende Gelände der BVO Busverkehr Ostwestfalen als Reservefläche für weitere Baumaßnahmen ab 2020 gesichert. Die Bauarbeiten haben schon begonnen. Auf etwa 32.000m² soll ein neues Automatenmontagewerk und ein Einzelteillager entstehen - für ein Gesamtinvest von rund 50Mio.€. Zusätzlich wurde zum Ausbildungsbeginn 2018 eine eigene Ausbildungswerkstatt in Päpinghausen errichtet. Für 2019 stehen über 100 Ausbildungsplätze - zum größten Teil in der Fertigung - zur Verfügung. Auch bei den Büro- und Produktionsflächen wird modernisiert und erweitert: Aktuell wird das älteste Bürogebäude um einen zweiten Gebäudeteil ergänzt sowie die Spritzerei mit einer Gesamtfläche von rund 5.000m² erweitert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit an beiden Standorten rund 2.500 Mitarbeiter.

Empfehlungen der Redaktion