Erschienen am: 11.10.2018, Ausgabe 10 2018

Roboter-Interaktion
Arbeitnehmer in sicherem Verhalten schulen



Ob bei der Montage von schweren Autoteilen oder dem Sortieren schwerer Pakete: Roboter unterstützen Arbeitnehmer immer öfter bei kraftintensiven Tätigkeiten im Betrieb. Dabei agiert der Mensch unmittelbar mit der Maschine, ohne räumliche Trennung durch einen Schutzzaun oder andere Sicherheitsbarrieren. Die Interaktion von Mensch und Maschine steigert die Effektivität, erfordert aber auch neue Standards beim Arbeitsschutz. „Mit interagierenden, smarten Systemen erreicht der Arbeitsschutz in der Industrie ein neues Level. Die ,Vision Zero‘ – die komplette Vermeidung von Arbeitsunfällen – rückt in greifbare Nähe“, so Andreas Kaulen, Fachgebiet Arbeitssicherheit bei TÜV Rheinland.

Empfehlungen der Redaktion