27. Rockwell Automation Fair
Digitalisierung im Fokus



Am heutigen Donnerstag endet die 27. Rockwell Automation Fair. In diesem Jahr fand das Event, das zu den größten Veranstaltungen der Automatisierungsbranche in den USA zählt, in Philadelphia statt. "Gemeinsam mit unseren Partnern auf der Automation Fair zeigen wir, wie wir das 'Connected Enterprise' zum Leben erwecken können, indem wir unsere Kunden in die Lage versetzen, effizientere, flexiblere und produktivere Unternehmen aufzubauen", sagt Blake Moret, CEO von Rockwell Automation. Mehr als 9.000 Besucher wurden erwartet, um sich über aktuelle Themen der Produktions- und Maschinenautomatisierung auf den aktuellen Stand zu bringen. Es ist die erste Automation Fair nach der Beteiligung von Rockwell Automation an PTC. Neben den klassischen Themen der Automatisierung stand daher vor allem die Digitalisierung der Industrie und deren Produktionsprozesse im Fokus, beispielsweise der digitale Zwilling, Augmented und Virtual Reality, Simulation und Data Analytics. Hier zeigt das Unternehmen bereits einsatzfähige Lösungen, die die Synergien von Rockwell Automation und PTC unterstreichen. Neben der Ausstellung mit über 150 Ausstellern konnten Anwender ihr Wissen auch in mehr als 400 Stunden Seminaren und Hands-On-Sessions vertiefen. Das SPS-MAGAZIN war live vor Ort und wird in den nächsten Ausgaben über die Automation Fair und die Innovationen von Rockwell Automation berichten. Auf der SPS IPC Drives will das Unternehmen viele der in Philadelphia vorgestellten Innovationen erstmals in Europa präsentieren.

Empfehlungen der Redaktion