Maschinenbau bleibt robust in schwierigem Umfeld



Die VDMA-Volkswirte rechnen 2019 mit einem Produktionswachstum von 2% auf 247Mrd.€.
Bild: Statistisches Bundesamt, VDMA e.V.

"Das von uns für 2018 prognostizierte Produktionswachstum von 5% auf den Rekordwert von 228Mrd.€ ist ehrgeizig, aber realisierbar", sagte Carl Martin Welcker, VDMA-Präsident, auf der Jahresabschlusspressekonferenz des Verbands Mitte Dezember 2018. Nach zehn Monaten im Jahr 2018 wies der Maschinenbau ein Produktionsplus von 3,7% auf. Damit wird 2018 zum zweiten Wachstumsjahr in Folge. Die Auftragseingänge im Maschinenbau erreichten in den ersten zehn Monaten 2018 ein Plus von 7% im Vergleich zum Vorjahr. Zugleich erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten im Inland bis September 2018 um 34.000 auf 1,067 Millionen - ein Zuwachs von 3,4%. Die Exporte der Maschinenbauer aus Deutschland legten in den ersten neun Monaten 2018 um nominal 5,2% auf 131,9Mrd.€ zu. China (+11,4% auf 14,23Mrd.€) und die USA (+6,9% auf 14,16Mrd.€) lieferten sich dabei ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Spitzenplatz. Für 2019 rechnen die VDMA-Volkswirte nur noch mit einem Produktionswachstum von real 2% im Maschinenbau.

Anzeige