Sicherheitslichtgitter

Bei Anwendungen, die barrierefreie Sicherheitslösungen verlangen, werden häufig Sicherheitslichtgitter eingesetzt.


Damit diese einwandfrei funktionieren, sind hinsichtlich deren Installation Grundsätze zu beachten, die normativ festgelegt sind. Eine dieser Normen, die EN ISO13855, definiert die Anordnung von Schutzeinrichtungen im Hinblick auf Annäherungsgeschwindigkeiten von Körperteilen. Unterschieden wird dabei zwischen Finger-, Hand- und Körperschutz. Im Gegensatz zu Sicherheitslichtvorhängen, die als mehrstrahlige Systeme auch kleinere Körperteile erkennen können, detektieren Sicherheitslichtgitter in aller Regel das Eindringen ganzer Körper in eine Gefahrenzone. (jwz)

Anzeige

 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079