23.07.2019

Kompetenznetzwerk Marktplatz Industrie 4.0

Einstiegshilfe für die smarte Produktion

Die Digitalisierungslandkarte in Deutschland hat leider noch viele weiße Flecken. Denn potenzielle Anwender sind oft überfordert, bei dem inzwischen unerschöpflichen Angebot und den jeweiligen Lösungsversprechen für Industrie 4.0 den Einstieg zu finden. Eine gesunde Portion Skepsis hinsichtlich neuer digitalisierter Lösungen und in Bezug auf Cybersicherheit erhöht die Einstiegshürden zusätzlich.

Autor: Stefan Hennig


Der Marktplatz Industrie 4.0 bietet eine unabhängige Erstberatung und stellt die Vermittlung der richtigen Partner für die einzelnen Projektphasen sicher.
Bild: Marktplatz I4.0 e.V.

Die Selbstverpflichtung der Hersteller zu einheitlichen Integrationsstandards vom Shopfloor bis in die Cloud, die z.B. die Mitglieder der jüngst gegründeten Open Industry 4.0 Alliance bekräftigten, ist für den digitalen Wandel ein dringend notwendiger Schritt. Diese Commitments - von OPC UA bis RAMI - sind ein klares Bekenntnis der Hersteller, dass die Aufgaben der digitalen Transformation nur als Gemeinschaftsprojekt gelöst werden können. Die Fragestellungen zu Industrie-4.0-Lösungen, besonders die des Mittelstands, entstehen jedoch weit vorher: Wie kann ich meine verfügbare Kapazität mittels durchgängiger Digitalisierung präziser planen und meinen Kunden genauere Lieferfristen bzw. auch mehr Transparenz bieten? Welche organisatorischen Maßnahmen muss ich für die Nutzung von Cloudservices umsetzen? Welche Use Cases sind für meine Firma relevant und welche Teilkomponenten benötige ich, um diese umzusetzen?

Kompetenznetzwerk

Genau hier setzt der Marktplatz Industrie 4.0 e.V. an und bietet vor dem Hintergrund von Industrie 4.0, dem Industrial IoT sowie der digitale Transformation in all ihren Facetten einen Raum für den Austausch und die Vernetzung sowie ein Kompetenznetzwerk, in dem gemeinsam Lösungen erarbeitet und Erfahrungen diskutiert werden. Die Mission des Vereins ist es, zukunftsfähige Konzepte und Lösungen in die Praxis zu überführen. Dabei geht es bei Weitem nicht nur um die Technik. Neue Geschäftsmodelle müssen sich in den organisatorischen bzw. strategischen Rahmen einordnen, Prozesse werden auf den Prüfstand gestellt und neue Stakeholder identifiziert. Aber auch die Menschen in den Unternehmen stellen für die Umsetzung von Industrie-4.0-Lösungen entscheidende Erfolgsfaktoren dar und müssen daher von Beginn an einbezogen werden.

Anzeige

Wegweiser zu Industrie 4.0

Der Marktplatz Industrie 4.0 versteht sich als objektiver Wegweiser für die Analyse, Konzeption und Realisierung individueller und planbarer Lösungen sowie für den Aufbau des nötigen Know-hows innerhalb der Firmen. Der Verein bietet eine unabhängige Erstberatung und stellt die Vermittlung der richtigen Partner für die einzelnen Projektphasen sicher. Wie auf einem Marktplatz, wo die Händler ihre Waren für unterschiedlichen Geschmäcker anbieten, werden passgenaue Lösungen erarbeitet, die dem Betreiber schnell spürbaren Nutzen bringen. Hierfür hält der Marktplatz Industrie 4.0 den Zugang zu einem umfassenden Netzwerk aus Automatisierern, Systemhäusern, Softwareanbieter, Verbänden und aweiteren Partnern bereit.

Erfahrungsaustausch

Das Kompetenznetzwerk befindet sich im Aufbau und steht Herstellern wie Anwendern offen. Im Dialog mit allen Beteiligten will es anhand von Use Cases ein besseres Gesamtverständnis für die Chancen der digitalen Transformation in produzierenden Unternehmen entwickeln. Hierfür werden Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch und zum Wissenstransfer geboten. Dem Thema Standardisierung wird insoweit Rechnung getragen als Standards nicht nur umgesetzt, sondern auch reflektiert werden für nützliches Feedback aus der Praxis.

Anzeige