10.02.2020

Selbstprüfender Temperatursensor



Durch die Calibration Check Technology erkennt der TCC sein eigenes Driftverhalten.
Bild: ifm electronic gmbh

Dank des nochmals verbesserten Inline-Kalibrierprozesses erzielt der Temperatursensor TCC von IFM eine Genauigkeit von ±0,2K entlang des gesamten Messbereichs. Damit ist er geeignet für den Einsatz in temperatursensiblen Prozessen, etwa in der Lebensmittelherstellung oder in der Kautschuk- und Carbonverarbeitung. Weicht der Sensor von den individuell definierten Toleranzwerten ab oder liegt eine Sensorstörung vor, gibt er über die gut sichtbare LED sowie über den Diagnoseausgang ein entsprechendes Signal aus. Ein vollverschweißtes und abgedichtetes Gehäuse sowie ein neues Messspitzendesign machen den TCC dauerhaft resistent gegen externe Einflüsse wie Feuchtigkeit, thermische und mechanische Schocks und Vibrationen. Durch die Calibration Check Technology erkennt der TCC sein eigenes Driftverhalten. Dazu gleicht der Sensor den Temperaturwert mit einem zeitgleich gemessenen Referenzwert ab.

Empfehlungen der Redaktion