10.02.2020

Aus Roboter wird Cobot



Bild: Fogale Robotics

Das Antikollisionssystem Smart Skin von Fogale Robotics, ein Tochterunternehmen von Fogale Nanotech, soll dabei helfen, Industrieroboter in Cobots umzuwandeln sowie die Sicherheits- und Interaktionsmöglichkeiten bestehender kollaborativer Roboter zu verbessern. Die flexible Haut soll dem Roboter ein erweitertes Tastsinngefühl verleihen und macht Annäherungs-, Kontakt- und Druckmessungen möglich. So soll die Zusammenarbeit von Roboter und Mensch möglichst sicher gestaltet werden. Bei der Smart Skin handelt es sich um eine flexible Haut mit einer hohen Dichte an Sensoren, die die Oberfläche des Roboters abdeckt und es ermöglicht, Objekte und menschliche Bediener mit hoher Zuverlässigkeit zu erkennen. Der Roboter kann so seine Bewegungen in Echtzeit an sich ändernde Umgebungen anpassen und ist nicht unbedingt gezwungen, seine Geschwindigkeit zu verlangsamen oder seine Bewegung ganz zu stoppen. Mit der Smart Skin kann der Roboter Menschen oder Objekte in einem Bereich bis 20cm Entfernung erkennen. Sie ist kompatibel zu PLd, Kat3 nach ISO13849. Die Lösung ermöglicht auch das Konturieren von Hindernissen, die Greifkrafterfassung und eine 3D-Gestenerkennung. (fiz)

Empfehlungen der Redaktion