Oct
01
2018

Pflitsch will Kompetenzzentrum für Kabelkanäle realisieren

Mit dem Kauf des Werks von Magna Powertrain im Gewerbegebiet Hückeswagen Winterhagen stellt Pflitsch auch räumlich die Weichen auf Zukunft. Das Unternehmen will hier ein Kompetenzzentrum für seinen stark wachsenden Kabelkanal-Produktbereich realisieren. „Auf unserem Firmengelände am Mühlenweg könnten wir unser aktuelles Wachstum nur noch etwa ein bis zwei Jahre stemmen“, sagen Roland Lenzing und Mathias Stendtke, die als geschäftsführende Gesellschafter das Unternehmen in der 4. Generation leiten. Während der Standort nahe der Wupperschleife bereits mit dem modernen neuen Automatischen Kleinteilelager vorbereitet ist für die Expansion des Produktbereichs Kabelverschraubung, schaffe der neue Standort die geeigneten Rahmenbedingungen für den ebenfalls stark wachsenden Bereich Kabelkanal. „Hier haben wir Platz, um Produktionsprozesse optimal zu gestalten und unsere Baugruppen-Fertigung weiter auszubauen“, erklärt Roland Lenzing. Das sei auch angesichts der neuen, vielversprechenden Kabelkanalserie Variox mehr als notwendig. „Das neue Gelände mit insgesamt ca. 52.000m² Fläche und seiner Nähe zu unserem Firmensitz war für uns ein Entscheidungskriterium für den Erwerb“, sagt Mathias Stendtke. Die Gesamtinvestition in 2-stelliger Millionenhöhe sei ein Bekenntnis für den Standort Hückeswagen. Der Umzug der Kabelkanal-Sparte ist geplant für das 3. Quartal 2019 – kurz nach den Feierlichkeiten zur 100-jährigen Firmengeschichte am 1. Juli 2019.
Bild: Pflitsch GmbH & Co. KG
Bild: Pflitsch GmbH & Co. KG



www.pflitsch.de

Empfehlungen der Redaktion