Mar
13
2019

Lapp setzt Wachstumskurs fort

Lapp ist erneut zweistellig gewachsen. Der Umsatz erhöhte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 um 12,3% auf 1,2Mrd.€. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 12,6% auf 4.245 Beschäftigte. „Wir sind voll auf Kurs und können dank unserer Strategie 2020 seit mehreren Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum aufweisen. Vor allem Europa hat sich sehr positiv entwickelt. In Amerika sehe ich für Lapp allerdings noch großen Handlungsbedarf. Auch in Asien sind sicher noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. In beiden Regionen haben wir noch viel zu tun “, betonte Vorstandsvorsitzender Andreas Lapp. Besonders groß war das Wachstum in der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika). Hier erhöhte sich der Umsatz um 15% auf 826Mio.€. EMEA ist mit einem Umsatzanteil von fast 72% der wichtigste Absatzmarkt von Lapp. In Deutschland konnte der Umsatz um 9% auf 341Mio.€ gesteigert werden. Die Region APAC (Asia Pacific einschließlich Australien und Neuseeland) verbesserte ihren Umsatz um 9% auf knapp 212Mio.€. Die Region Mittel- und Nordamerika erzielte 106Mio.€ – ein Plus von 2,2%. In Südamerika sanken auf Grund wirtschaftlicher Krisen die Umsatzerlöse um 18% auf 8,2Mio.€. Lapp hat seine Investitionen im abgelaufenen Geschäftsjahr um 29% auf 31Mio.€ gesteigert. In fast allen Unternehmen wurde die Mitarbeiterzahl erhöht. Weltweit wuchs die Zahl der Mitarbeiter um rund 13% auf 4.245 Beschäftigte. Überdurchschnittlich hoch, mit einem Plus von 16%, war der Mitarbeiteraufbau in der Region EMEA – wobei auch hier die Unternehmenszukäufe zum Wachstum beitrugen. Lapp ist auch ins neue Geschäftsjahr 2018/2019 gut gestartet. „Vorausgesetzt, dass es nicht zu einer wesentlichen Verschlechterung der weltweiten Konjunktur kommt, rechnen wir auch fürs laufende Geschäftsjahr mit einem weiteren Wachstum“, sagt Andreas Lapp.
Bild: U.I. Lapp GmbH
Bild: U.I. Lapp GmbH



www.lappkabel.de

Empfehlungen der Redaktion